Ablauf der Webseitenerstellung

Ablauf der Webseitenerstellung

Bei der Fullservicepage Agentur folgt die Webseitenerstellung einer festen Ordnung und diese wird Ihnen hier Schritt für Schritt erklärt.

  1. Ziele der Webseite definieren

 

Um die Ziele Ihrer neuen Webseite festzulegen, ist es wichtig auf ein paar Fragen Antworten zu finden. Diese Fragen sind zum Beispiel:

 

Was will ich erreichen?

Wie viel will ich erreichen?

Warum will ich es erreichen?

Bis wann will ich es erreichen?

Wie will ich es erreichen?

 

Auch finanzielle Fragen helfen die Ziele der Webseite festzulegen:

Womit will ich mehr Umsatz machen?

Wie viel mehr Umsatz will ich genau machen?

In welchem Zeitraum will ich meinen Umsatz steigern?

Wie werde ich dazu ganz konkret vorgehen?

 

Es gibt verschiedene Herangehensweisen an die Fragen, die zu den Zielen der Webseiten führen.

Ein intensives Gespräch und kompetente Beratung führen zu einer professionellen Zielfestlegung Ihrer neuen Webseite.

 

  1. Zielgruppe festlegen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Zielgruppe Ihrer neuen Webseite festzulegen. Man kann sie zum Beispiel ganz klassisch nach Alter, nach Bildung und/oder nach Beruf differenzieren und dann festlegen, ob man den 45jährigen Akademiker erreichen möchte, oder aber die 18jährige Ausbildende.

Ein anderer Ansatz ist die Unterscheidung nach Lebensphasen – hier werden unter anderen folgende Fragen gestellt:

Sind die Menschen noch Single oder frisch verheiratet?

Haben sie Kinder und wie alt sind diese?

Sind die Kinder bereits wieder aus dem Haus?

Sind die Menschen noch im Arbeitsleben oder bereits in Rente?

Diese Vorgehensweise ist relativ einfach, hat aber einige Nachteile. Sie betrachtet zum einen immer nur Teilfaktoren aus einer Summe an Möglichkeiten und vergessen einige Aspekte wie Einstellungen, Werte, Modetrends etc. Mit dieser simplen Zielsetzung läuft man Gefahr sich zu sehr einzuschränken und somit das Ziel nicht zu erreichen.

Ein weiterer gravierender Nachteil ist in der Gefahr zu sehen, dass durch solche Entscheidungen auf andere, ebenfalls lukrative Zielgruppen verzichtet wird. Dadurch werden mögliche Kunden ignoriert und Chancen vergeben.

Die Fullservicepage Agentur geht bei der Festlegung der Zielgruppe der Webseite vom Groben ins Detail.

Zunächst werden die potenziellen Zielgruppen werden wahllos aufgeschrieben (in einem Brainstorming) und erst später in weiteren Überlegungsprozessen geordnet und bewertet.

Bei der Bewertung darf nicht vergessen werden, dass selbst innerhalb einer Zielgruppe die Bedürfnisse, Wünsche und Probleme noch unterschiedlich sein können. Insofern ist es sinnvoll, für Teilgruppen eine Speziallösung vorzusehen.

Dabei sind auch Kunden- und Mitarbeitermeinungen von Relevanz und können einfach und ohne zusätzliche Kosten mit zu Rate gezogen werden.

Zudem ist es auch wichtig zu berücksichtigen, für welche Region das Angebot der Webseite interessant ist und sich diese nochmal im Detail anzusehen. Menschen in verschiedenen Regionen haben verschiedene Ansprüche, Wertevorstellungen, Einkommen und so weiter. Dies sind alles wichtige Komponenten um die Zielgruppe der Webseite festzulegen.

Die festgelegte Zielgruppe muss nicht für immer beibehalten werden, jederzeit kann dieser Punkt wieder erneut aufgegriffen und erneut angepasst werden.

  1. Wahl der Domain

Bei der Wahl der richtigen Domain stellen sich verschiedene Fragen.

Zum einen muss eine Domainendung gewählt werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, auf verschiedene Länder und Branchen zugeschnitten. Eine de-Domain bedeutet eine Webseite, die die Endung .de besitzt. Wobei das .de für Deutschland steht. Andere bekannte Endungen sind zum Beispiel .com oder .net, wobei .com für kommerzielle Webseiten genutzt wird und .net Netzwerke. Die Endung .de bei einer Webseite ist eine Top Level Domain. Dies bedeutet, dass diese Endungen die höchsten namentlichen Ebenen einer Internetadresse sind. Man nennt eine Top Level Domain auch First-Level-Domain. Die Wichtigkeit einer Internetadresse bemisst man von hinten nach vorne, womit die Endung der wichtigste Teil einer Internetadresse ist.

Zum anderen muss der Domainnamen festgelegt werden.

Verschiedene Aspekte spielen bei der Wahl des Domainnamens eine Rolle. Zum einen muss der Domainnamen realistisch sein, heißt bekannte Wörter beinhalten und kein sinnlos aneinandergereihtes Wort sein. Der Domainnamen soll leicht zu merken sein und den Kunden oder Besuchern der Webseite im Gedächtnis bleiben. Ein anderer sehr wichtiger Aspekt ist die Einbindung von Keywords in Ihren Domainnamen. Das erleichtert die spätere Suchmaschinenoptimierung (LINK).

Anders als bei anderen Punkten, die die Erarbeitung einer Webseite betreffen, ist der Name der Domain nicht mehr zu ändern, bzw. es wird davon abgeraten den Namen noch einmal zu ändern und deswegen ist es wichtig sich genauestens Gedanken über den Namen der Domain zu machen.

Aber keine Sorge, die kompetenten Mitarbeiter der Fullservicepage Agentur kennen sich bestens aus und setzen sich gerne in Ruhe mit Ihren Vorstellungen und der Wahl der Domain auseinander.

 

  1. Struktur und Aufbau einer Webseite

Ein gute Struktur, ein sinnvolles Menü, eine ansprechende Startseite und gute Inhalte sind besucherfreundlich und dieses Gefühl zu vermitteln ist das Ziel der Fullservicepage Agentur. Zufriedene Kunden sind kaufbereite und empfehlende Kunden.

Der Navigationsbereich sollte klar von den restlichen Inhalten abgegrenzt sein und mit einem Blick sollte schnell erkennbar sein, auf welcher Seite man sich befindet. Auch die Schriftgröße ist wichtig, denn eine angenehme Lesbarkeit soll gewährleistet werden.

Eine klare und einfache Navigation ist absolut wichtig für den Erfolg einer Webseite. Eine komplizierte und unklare Navigation wird die Besucher Ihrer Webseite verwirren. Der Fullservicepage Agentur ist es wichtig, dass die Besucher der jeweiligen Webseite finden, was sie suchen, denn erfahrungsgemäß springen mögliche Kunden wieder ab, wenn dem nicht so ist.

Der Kunde hat bei der Fullservicepage Agentur viele Auswahlmöglichkeiten, die ihn von Beginn der Webseitenerstellung über den gesamten Zeitraum der Zusammenarbeit offen stehen.

Bei dem Thema Navigation der Webseite stehen dem Kunden verschiedene Arten der Gliederung des Menüs offen.

Es gibt hier zum Beispiel die flache Hierarchie, die vertikale Hierarchie oder eine Kombination aus den beiden.

Die Fullservicepage Agentur möchte mit einer klaren Struktur und einem klaren Aufbau der Webseite übersichtliche Webseiten entwerfen, die den Besucher dazu einladen sich zu informieren oder Produkte zu kaufen.

Zu der Struktur und dem Aufbau einer Webseite gehören neben den bereits erwähnten Punkten ebenfalls eine durchdachte URL. Eine URL, die so aussieht www.ihrewebseite.de/der-rest-und-sonst-noch-ein-paar-sachen lädt nicht gerade dazu ein, sich diesen Menüpunkt anzusehen. Auch vermeidet die Fullservicepage Agentur eine Aneinanderreihung von Zahlen und Symbolen in den von ihnen erstellten URLs.

Besonders die Startseite muss den Besucher der Webseite ansprechen und dazu motivieren sich weiter zu erkundigen.

Mit diesen Themen kennt sich das kompetente Team der Fullservicepage Agentur bestens aus und arbeitet dabei mit Ihnen und einem firmeninternen Schema, welches sich als sehr erfolgreich herausgestellt hat, zusammen.

 

Es gibt noch andere Fragen, die die Fullservicepage im Laufe der Webseitenerstellung an Sie hat und die es zu klären gilt, damit Sie mit dem Ergebnis rundum zufrieden sind. Aber auch Sie werden einige Begriffe und Abläufe gerne näher beschrieben haben.

Im nächsten Punk Fragen zur Webseitenerstellung(LINK) beantworten wir die häufigsten Fragen.